Charta

 

1. Die Regeln, das Gesetz, unsere heilige Charta

1.1 Die Herausforderungen

1.1.1 Wer kann herausgefordert werden?

1.1.2 Herausforderungen annehmen

1.1.3 Herausforderungen ablehnen

1.2 Die Runden und ihr Ablauf

1.3 Fristen

1.4 Format der Beiträge

1.5 Beats

1.6 Wortwahl oder: Der gute Geschmack

1.7 Away-Modus und vollständige Abmeldung

1.8 Rebattles

1.9 Übersicht des Ablaufs



2. Das Punktesystem

2.1 Battlepunkte

2.2 Beispiele

2.3 Die "beliebtesten" Regelverstöße



3. Die Bewertung

3.1 Die Kriterien

3.2 Punktevergabe

3.3 Wann wird bewertet?

3.4 Und dann??

3.5 Unentschieden



4. Die DJ-Liga

4.1 Teilnahmevorraussetzungen

4.2 Beatwahl

4.3 Konter???

4.4 Was ist erlaubt und was nicht?

4.5 Die Jury



5. Die Teamliga

5.1 Voraussetzungen

5.2 Partnerwahl und Teamgründung

5.3 Teambattle starten

5.4 Teambattle annehmen / ablehnen

5.5 Ablauf des Teambattles

5.6 Das Punktesystem

5.7 Die (voraussichtlich) beliebtesten Regelverstöße

5.8 Die Jury und die Bewertung



6. Der Rest

6.1 Änderungen der Charta

6.2 Unsere AGB





1. Die Regeln, das Gesetz, unsere heilige Charta

Diesen Abschnitt solltet ihr - vor allem wenn ihr neu seid - wenigstens einmal gelesen haben. Das erspart uns und euch eine Menge Ärger, Fragen und andere unangenehme Nebeneffekte ;)



1.1 Die Herausforderungen

Es gibt nur 3 Möglichkeiten bei der Statusanzeige in der Tabellenansicht: -away-, -ready- und -Battle-. Away und Ready sollten für sich sprechen, steht da "Battle", so befindet sich der entsprechende MC / DJ gerade im Battle und kann nicht gefordert werden.



1.1.1 Wer kann herausgefordert werden?

Herausgefordert werden dürfen alle, die in eurem Memberbereich unter Herausforderungen aufgelistet stehen. Wenn ihr in der Entry- oder Advanced-League seid, so muss der Gegner zudem in eurer Punktereichweite sein, d.h. er darf maximal 100 Punkte (Entry) oder 200 Punkte (Advanced) mehr oder weniger haben als ihr. Dargestellt werden alle Gegner, die -ready- und in eurer Liga sind.



1.1.2 Herausforderungen annehmen

Dazu müsst ihr euch, nachdem ihr die Mail vom R-B-A-Team bekommen habt, in den Memberbereich einloggen. Dort seht ihr dann, dass ihr herausgefordert worden seid. Die beiden Möglichkeiten "Annehmen" und "Ablehnen" sprechen wohl für sich. Um ein Battle Anzunehmen habt ihr in den Heads der Advanced und Entry 48 Stunden und in der Trainigsliga 96 Studen zeit.


1.1.3 Herausforderungen ablehnen

Wird die Herausforderung abgelehnt, gilt das Battle als verloren und kostet euch zusätzlich 20 Strafpunkte. Also überlegt euch gut, ob ihr nicht doch annehmen wollt...



1.2 Die Runden und ihr Ablauf

Ein Battle besteht aus genau drei Runden (so sollte es zumindest sein, siehe 1.3), mit jeweils einer Hin- und einer Rückrunde, also insgesamt aus 6 Parts. Der erste Teil einer Runde nennt sich Hinrunde (allgemein als HR abgekürzt), der andere Teil Rückrunde (=RR). Wenn also z.B. jemand von RR2 redet, meint er den zweiten Part der zweiten Runde.

Die Parts, die ihr euch runterladen könnt, sind nach der Reihenfolge benannt, nach der sie von den MCs hochgeladen werden. Da der Beat immer vor der HR hochgeladen wird, gilt dieser allgemein als der erste Part des Battles.

Ein Beispiel:
9999-6.mp3

Das ist der Name der Rückrunde 2 des Battles mit der Nummer 9999.
Die 6 steht für die Nummer der Parts innerhalb des Battles (1=Beat1, 2=HR1, 3=RR1, 4=Beat2, 5=HR2, 6=RR2, 7=Beat3, 8=HR3, 9=RR3).

Nun aber zum Ablauf:
Der Herausforderer (A) startet mit der 1. Hinrunde und wählt dafür einen Beat X! Der Herausgeforderte (B) muss in der 1. Rückrunde seine Kür auf Beat X vollführen. Die 2. Hinrunde wird von B mit einem Beat Y seiner Wahl gestartet.
Für die 2. Rückrunde verhält es sich ähnlich wie bei RR1: A macht seinen Beitrag auf den Beat Y.
In Runde 3 darf dann A noch einmal den Beat wählen.

Nochmal zur Sicherheit:
Es wird also 2 mal auf den Beat des Herausforderers gerappt (in Runde 1 und 3), und einmal auf dem Beat des Geforderten (in Runde 2).

Beachte: Wenn du der Herausgeforderte bist, bist du zweimal in Folge dran, einen Beitrag hochzuladen, nämlich in RR1 und HR2. Wenn du der bist, der gefordert hat, bist du zweimal in Folge bei RR2 und HR3 dran.



1.3 Fristen

Die Fristen zum Hochladen eines Parts betragen in der Headz-, Advanced- und Entry-Liga optional 24, 48, 72 oder 96 Stunden. Einstellen kann derjenige die Frist, der das Battle erstellt, indem er sich auf seinem Profil unter "Status" auf "Ready" stellt.In der Trainingsliga ist die Frist zum hochladen eines Parts nicht optional und beträgt 96 Stunden.

In der Heads-, Advanced- und Entry-Liga gilt eine 48 Stunden Frist zum Annehmen des Battles, in der Trainingsliga hat man 96 Stunden Zeit um auf eine Herausforderung zu reagieren. Sprich der Geforderte hat je nach Liga bis zu 96 Stunden Zeit um das Battle zu bestätigen.

Die entsprechende Funktion zum Hochladen findet ihr in eurem Member-Bereich. Die entsprechende Funktion zum Hochladen findet ihr in eurem Member-Bereich.

Überschreitet ihr eine Frist, so werdet ihr automatisch vom System disqualifiziert, erhaltet 50 Strafpunkte und verliert das Battle auch in der Punktewertung. Ein Verpassen der Frist bedeutet also ca. 70 Minuspunkte.

Für Fristüberschreitungen gibt es keine Entschuldigung, du verlierst das Battle. Auch wenn du mit deinem Hund Gassi gehen musstest oder dein Internetanschluss mal nicht funktioniert hat.

Ein kleiner Zusatz zu einer sehr beliebten Umgehung der Fristen:

Nicht gestattet ist es, eine Runde nur anzukündigen, um sie dann in der nächsten Runde mit der Folgenden hochzuladen. Dies führt - unabhängig davon, ob sich der Gegner damit einverstanden erklärt - zum Verlust der Runde.

Ein Beispiel: MC läd in RR2 (zur Terminologie s.o. 1.2) nur 10 Sekunden hoch, in denen er ankündigt, er werde RR2 mit HR3 zusammen hochladen und lädt dann tatsächlich in HR3 die RR2 und die HR3 als eine Datei hoch. Dies führt dazu, dass er Runde 2 verliert, sein Beitrag zu Runde 3 wird aber gewertet.

Noch was: Solltet ihr mal keine Zeit haben, eine Runde innerhalb der 48 Stunden fertig zu stellen, müsst ihr dennoch etwas (irgendetwas!) hochladen, da euch das System sonst das ganze Battle verlieren lässt. Bitte ladet, falls euch so was passiert, keine kompletten anderen Lieder oder Lobeshymnen auf eure Homies hoch. Ein File von über 20 Sekunden ist absolut unnötig. Ihr sollt nur kurz sagen, warum ihr die Runde nicht machen könnt, sonst nichts.

Andersherum geht's auch: Bitte nehmt euch ein bisschen Zeit für die Runden und gebt euch Mühe dabei. Klar, dass nicht jeder rappt wie ein Gott! Aber ein bisschen Engagement wollen wir schon sehen. Sollten in der 1on1 Liga dauerhaft die Fristen stark unterschritten werden und damit die Ohren der Juroren zu stark belastet werden, behalten wir uns vor, euch mit ein paar Strafpunkten dazu zu motivieren, euch doch ein bisschen mehr Mühe zu geben. ;)



1.4 Format der Beiträge

Eure Beiträge müssen in folgendem Format hochgeladen werden:

mp3, 64kbit, 44.1kHz, mono. Die Files dürfen außerdem nicht größer als 2MB sein. Bei allen anderen Formaten kann es zu sog. Uploadfehlern kommen, die ein korrektes Herunterladen eures Parts später nicht ermöglichen. Da das häufig zu Auseinandersetzungen und Problemen mit eurem Gegner führt: Haltet euch einfach an die Angaben, dann passiert auch nichts.

Bitte überprüft auch die Richtigkeit eures Files über die Anhören-Funktion.

Aber denkt daran: Uploadfehler, die durch Beiträge im falschen Format entstehen, und durch die Anhörenfunktion nicht festgestellt werden können, gehen ganz allein auf euer Konto. Die Anhören-Funktion dient der Überprüfung, dass es sich um das richtige File handelt, es kann aber keine Fehler hinsichtlich der Codierung ausschließen!



1.5 Beats

Bevor ihr eure Hinrunden hochladen könnt, müsst ihr zuerst den Beat in der Member-Area hochladen, damit er dem Gegner bereit steht.

Wenn ihr den falschen oder einen unbrauchbaren Beat hochgeladen habt, kann die Jury diesen notfalls checken, um festzustellen, ob ein Disqualifikationsgrund vorliegt!

Bitte verwendet eure eigenen Beats oder eben Freebeats von rappers.in etc.. . Kommerzielle Instrumentale sind urheberrechtlich geschützt, und falls irgendwann mal Dr. Dre hier vorbeischaut, ist die RBA Geschichte, wenn hier Tausende geschützter Beats verarbeitet sind.

Wir sind dabei auf eure Mithilfe und Ehrlichkeit angewiesen, weil wir natürlich keinerlei Möglichkeiten haben, die Rechtmäßigkeit eurer Beats zu überprüfen.

Unter dem Menüpunkt Beats haben wir einige Instrumentale zur freien Benutzung für euch bereitgestellt.

Solltet ihr selber Beats bauen und ein paar eurer musikalischen Kunstwerke zu unserer Beat-Ecke beisteuern wollen, könnt ihr euch unter dem selben Menüpunkt als Producer registrieren und eure Beats hochladen.



1.6 Wortwahl oder: Der gute Geschmack

Der gute Geschmack sollte stets gewahrt werden (ansonsten droht Disqualifikation), d.h. 3 Monate Ausschluss plus bzw. minus 50 Strafpunkte. Was wir damit meinen?

Kraftausdrücke sowie Fäkalsprache dürfen zwar in geringem Maße verwendet werden, aber nicht übertreiben!



1.7 Away-Modus und vollständige Abmeldung

Zeitweilige Abmeldungen werden durchgeführt, indem ihr euren Status im Memberbereich auf -away- setzt (andernfalls kann's punktemäßig teuer werden...).

Völlige Abmeldungen sind nun per eMail an jury@r-b-a.de möglich.

Bedenkt dabei, dass eine erneute Anmeldung dann nicht mehr möglich ist. (Hierdurch soll verhindert werden, dass sich User einfach neu anmelden, wenn sie zu weit in den Minusbereich gerutscht sind, anstatt sich hochzubattlen.)

Der Versuch, sich unter einem anderen Namen unbemerkt wieder anzumelden, wird sofort durch ein erneutes Rippen geahndet (versucht's erst gar nicht, wir merken alles...). Also überlegt euch gut, ob ihr das wirklich wollt. Wir behalten uns im Einzelfall vor, ob wir überhaupt eine Löschung des Accounts durchführen. Bei einer völligen Abmeldung wird euer edler Name durch ein gnadenloses R-I-P in unserer Datenbank ersetzt. Eure Battle-Beiträge bleiben nach wie vor in unserer Datenbank und können auch nach wie vor geladen werden. Wäre doch schade, wenn plötzlich alle Battles nur noch halb da wären... ;)



1.8 Rebattles

Wenn ihr mal die Fristen verpeilt und das Battle deshalb als verloren für euch gewertet wird, bekommt ihr ja auch noch 50 Strafpunkte wegen Zeitüberschreitung (sowohl im Battle, als auch bei der Annahme des Battles) abgezogen. Da 50 Punkte eine ganze Menge sind, gibt es die Möglichkeit für euch, ein "Rebattle" zu starten. D.h. ihr müsst nach der Disqualifikation (muss nicht sofort sein, ihr könnt dazwischen auch noch jemanden anderen battlen) den gleichen Gegner noch einmal battlen. Nachdem das Battle mit 3 vollständigen, neuen Runden abgeschlossen ist, schreibt ihr eine eMail mit der Battlenummer des ersten Battles, wie auch der Battlenummer des Rebattles an jury@r-b-a.de, damit wir das ganze auch wertungstechnisch in Betracht ziehen können, solange die Automatik das noch nicht macht...

Der Sinn der Rebattles ist es, dass ihr die 50 Strafpunkte zurückbekommt.

Die Wertung für das verlorene Battle bleibt (also die regulären Miesen nach dem Punktesystem s.u.)!

Außerdem könnt ihr eurem Gegner ja eine Niederlage reindrücken, dann bekommt ihr gleich noch ein paar Pünktchen mehr im Rebattle...

Noch etwas: Ihr sollt beim Re-Battle nicht euer altes Battle zu Ende machen (und die alten Runden noch mal hochladen), sondern es geht um ein völlig neues Battle mit neuen Parts!

Das "Recycling" von Parts, die ihr bereits in anderen Battles verwendet habt, führt zum Verlust der Runde (auch wenn eure alten Runden damals vielleicht wegen Abbruch des Battles durch Fristverpeilung keine Wertung erhalten haben)!



1.9 Übersicht des Ablaufs

Wenn man sich in die Member-Area eingeloggt, kann man seine bisherigen und laufenden Battles checken, seine Daten, sein Passwort und seinen Status ändern.

Unter "Battles" kann man dann, wie der Name schon vermuten lässt, ein neues Battle anzetteln.

Man erhält zunächst eine Liste mit den MCs (bzw. DJs), die man zurzeit battlen kann. Mit der Einführung der Freestyle- und Fun-Ligen sollen zukünftig auch der Modus (im Moment nur Modus 2) und die "Sequenz" (48 Stunden mit Ausnahme der Freestyle-Liga) wählbar sein, also in welcher Reihenfolge und welchen Zeitabständen die Gegner am Zug sein sollen.

Mit "Battlen" startet man das Battle.

Der Gegner erhält nun eine E-Mail mit der Herausforderung und geht auf die Seite, um anzunehmen oder abzulehnen. Nimmt der Gegner an, erhält man eine Mail mit der Nachricht, dass man nun den ersten Beitrag hochladen kann. Dies geht ganz einfach über die Seite. Nach jeder Runde schickt das System Mails raus, um die teilnehmenden MCs zu informieren, dass eine neue Runde steht oder/und man am Zug ist...



2. Das Punktesystem

2.1 Battlepunkte

Hat die Jury über Sieg und Niederlage des Battles gerichtet, wird den MCs eine gewisse Punktzahl gutgeschrieben bzw. abgezogen.

Die zu vergebenden Punkte pro Battle werden nach folgender Formel errechnet:

25 x (Punkte des Verlierers / Punkte des Gewinners)

Der resultierende Betrag sollte zwischen 5 und 100 liegen und wird bei Über- bzw. Unterschreitung dieser Schranken entsprechend angepasst.

Der Gewinner bekommt diese Punkte hinzu, dem Verlierer werden sie (logischerweise) abgezogen!

Bei einem Gleichstand bekommen beide Gegner jeweils 10 Punkte gutgeschrieben.



2.2 Beispiele

Beispiel 1:
A (500P) vs. B (100P) -> A gewinnt!
25 * (100 / 500) = 5
Somit gehen aus dem Battle hervor:
A mit 505P und B mit 95P

Beispiel 2:
A (500P) vs. B (100P) -> B gewinnt!
25 * (500 / 100) = 125 -> Anpassung auf 100
Somit gehen aus dem Battle hervor:
A mit 400P und B mit 200P

Beispiel 1 & 2 sind rein hypothetisch und auch regelwidrig (verschiedene Ligen) und dienen nur zur Veranschaulichung!

Beispiel 3:
A (500P) vs. B (500P) -> A gewinnt!
25 * (500 / 500) = 25
Somit gehen aus der Battle hervor:
A mit 525P und B mit 475P



2.3 Die "beliebtesten" Regelverstöße

1. Fristüberschreitung:

Sowohl während des Battles (Runde wird nicht rechtzeitig hochgeladen), als auch bei der Annahme (Battle wird nicht innerhalb der Frist angenommen).
In beiden Fällen wird das Battle vom System automatisch beendet und derjenige, der die Frist nicht eingehalten hat, bekommt zusätzlich zum Verlust des Battles noch Strafpunkte.

Die gleiche Strafe erhält, wer versucht, die Frist zu umgehen, indem er seine Runde in der RR nur ankündigt und sie zusammen mit der nächsten HR in einem File hochläd. Auch wenn der Gegner sich damit einverstanden erklärt, führt dieses Vorgehen zum Verlust der Runde.

2. Text biten:

Nachdem ein Vollidiot komplette MOR-Strophen nachgerappt hat, sehen wir uns gezwungen, diesen Punkt an dieser Stelle mit aufzunehmen. Selbst "erfolgreichere" Rba-Member werden schon oft und gerne "zitiert", aber auch das merken wir. Also rappt euren eigenen Kram.

Wer Text bitet muss damit rechnen, dass seine Runde disqualifiziert wird, er diese also verliert.
Extremes Gebite (z.B. das Kopieren eines/r kompletten Parts/Tracks/Runde) kann mit dem Ausschluss aus der Rba geahndet werden.

3. Teambattlebeiträge:

In der RBA wird 1on1 gebattlet. Ist pro Partei mehr als ein Rapper am Battle beteiligt, vergeben wir entsprechende Rundendisqualifikationen oder/und Strafpunkte.

Für alle 1on1-Ligen gilt aber: Solange ein anderer Rapper teilnimmt, sich aber nicht direkt gegen den Gegner richtet, ist das noch ok. (Allerdings sollte der Part schon überwiegend von euch bestritten werden.) Wenn ihr also mit euren Kollegen die Intros aufnehmt und mal Mist reden wollt, bitteschön. (Aber bitte nicht zu lang...) Oder wenn einer/eines eurer Jungs/Mädels gut singen kann, und ihr eine gesungene Hook wollt, geht das auch klar. Nur darf sich der Text des "Dritten" nicht gegen den Gegner selbst richten. Er darf euch also in den Himmel loben oder seinen Kochtopf besingen, aber nichts gegen den Gegner bringen!

An dieser Stelle sei nochmals betont, dass wirklich alles (!!) was sich auf eueren Gegner beziehen lässt, einen Regelverstoß darstellt. Und wir lassen uns auch auf keinerlei Diskussionen mehr ein, "das ging ja nicht an den Gegner, das war nur so allgemein".

Also zum mitschreiben : jede Line die eine dritte Person bringt und die nicht nach "juhu, mein Homie ist der beste" klingt, wird euch die Runde kosten.

4. Falschen Beat benutzt:

Auch wer nicht den vom Gegner ausgewählen Beat für seine Rückrunde verwendet, begeht einen Regelverstoß. Das gibt zwar keine Strafpunkte, führt aber dazu, dass ihr die entsprechende Runde verliert.

Einen anderen Beat dürft ihr nur verwenden, wenn der vom Gegner bereitgestellte Beat nicht abspielbar, beschädigt o.ä. ist, aber Vorsicht: Die Jury überprüft das!

5. Richtigen Beat falsch benutzen:

Die einzigen Beatveränderungen, die von der Jury toleriert werden, sind das „Loopen", sowie vereinzelte Beatcuts.

Zum allgemeinen Verständnis: Beatcuts sind kurzzeitige Stummschaltungen des Beats, um bestimmte Textstellen hervorzuheben. Nicht mehr und nicht weniger.

Solltet ihr euch dieses Stilmittels bedienen wollen, so stellt sicher, dass der Beat ohne diese Stummschaltungen hochgeladen wird.

Außerdem solltet ihr euch vor Augen halten, dass zu viele Beatcuts zum einen das Gesamtklangbild eurer Runden runterziehen und zum anderen auch zum direkten Rundenverlust führen können, sollte das Ausmaß an Cuts zu hoch sein. Es sollte noch zu erkennen sein, dass ihr auf einem Instrumental rappt und nicht aufgrund zu vieler Stummschaltungen accapella.

Wichtig! Ihr dürft die Beats ansonsten weder nach euren Wünschen zusammencutten, noch Effekte oder zusätzliche Spuren einfügen und schon gar nicht im Tempo verändern. Solche Veränderungen im Beat werden mit der Rundenniederlage geahndet. Was ist denn das sonst für ein direkter Vergleich!?

Beachte: Im Normalfall merkt die Jury so was von alleine, aber wenn ihr feststellt, dass euer Gegner den Beat unrechtmäßig verändert hat, sagt das kurz im Intro oder Outro eurer Runden (zusätzlich könnt ihr auch eine Mail an jury@r-b-a.de schicken). Das ist für uns weniger Aufwand, und ihr könnt dann sicher sein, dass wir das direkt bei der Bewertung berücksichtigen.

Was ihr für einen Beat benutzen wollt, ist allerdings vollkommen euch überlassen. Ihr könnt 2 Beats ineinander verarbeiten und, wenn ihr unbedingt wollt, auch einen Techno-Track nehmen. Also welcher Art der Beat ist, spielt keinerlei Rolle.

Wichtig ist nur, dass ihr das, was ihr unter "Beat" herunterladet, nicht mehr wie oben erwähnt verändert, und dass es sich dabei um ein Instrumental handelt, auf dem sich noch keine Raps befinden, damit der Gegner noch drüber rappen kann.

6. Ich schicke meine Runde einfach der Jury!

Bitte nicht! Falls ihr irgendwelche Probleme beim Upload habt, dann schreibt uns bitte eine Mail (an jury@r-b-a.de) mit den nötigsten Informationen:
Battlenummer, Runde, Fehlermeldung, etc.
ABER: Schickt uns bloß nicht die Runde oder den Beat per Mail.
Wenn die Runde nicht über das System hochgeladen wird, wird sie vom Programm ohnehin nicht als hochgeladen gewertet. Daran können wir auch nichts ändern. Es hat also keinen Effekt, uns die Runden zu schicken.

Außerdem gibt es die "Anhören"-Funktion, um zu überprüfen, ob ein File richtig hochgeladen wurde. Uploadfehler hängen in den wenigsten Fällen mit unserem System zusammen, sondern basieren zumeist auf Fehlern der User.
Eine Punkteänderung eurer Battlebewertung wird daher in den meisten Fällen nicht vorgenommen.
Von nun an bekommt jeder, der der Jury Binaries (=mp3s) per Mail schickt 50 Strafpunkte!

(Und schickt NIEMALS eure Session-IDs in Links in Mails an die Jury (oder irgendjemanden sonst) mit. Denn damit kann quasi JEDER auf euren Account zugreifen, und später müssen wir uns wieder das Gejammer anhören. Also löscht die SID aus dem Link in der Mail.)

7. Ein Battle anfangen und dann nicht zu Ende machen:

Neenee, dat jibbet net. Das Battle hat 3 Runden aka 6 Parts. Sollte ein Member einmal weniger als 2 Parts bringen, wird das mit 10 Strafpunkten geahndet. Das Motto "Anfangen, aber eine Stunde später merken, dass man keine Zeit hat" wollen wir nicht mehr sehen. Ob ihr Zeit habt, solltet ihr in Zukunft überlegen, BEVOR ihr ein Battle startet.

8. Zu lange Intros:

Eine Runde sollte hauptsächlich aus Rap bestehen, und nicht aus Gelaber. Mag sein, dass im Einzelfall lange Intros recht amüsant sein können, aber in der Regel kosten sie die Jury nur überflüssige Zeit beim Bewerten.

Ein Intro darf daher die Zeitspanne von 40 Sekunden (und wir MEINEN 40 Sekunden) nicht überschreiten; soll heissen, dass der Beat nach 40 Sekunden einsetzen muss und nach weiteren 10 Sekunden der Rap.

Wenn ihr also unbedingt ein 40 Sekunden Intro braucht, achtet darauf, dass spätestens 10 Sekunden später (also nach 40+10=50 Sekunden Runde) der Rap anfängt, sonst gehen die Punkte an eueren Gegner.

Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Hook vor oder mitten im Intro kommt, oder dieses durch Rap "unterbrochen" wird. Insgesamt solltet ihr einfach nicht länger als 40 Sekunden pro Runde "labern". Die Regelung gilt zwar nicht für die Outros eurer Runden, allerdings hat die Jury das Recht lange Outros zu skippen.

Es ist also euer Bier, wenn ihr meint, nach einem langen Outro nochmal rappen zu müssen, und das darum kein Jurymember zu hören bekommt. Versucht uns nicht, Steine in den Weg zu legen, denn letztendlich schneidet ihr euch ins eigene Fleisch. ;)

Mag sein, dass euch diese Regelung etwas penibel vorkommt, aber leider gibt es keine andere Möglichkeit, eine konsequente Lösung zu finden, da "Entscheidungen je nach Einzelfall" von den Usern schnell als Willkür ausgelegt werden. Das Ziehen einer festen Grenze ist hier also durchaus erforderlich.



3. Die Bewertung

Das ist, was zählt: Hiernach vergibt die Jury die Punkte ;)



3.1 Die Kriterien

Folgende Aspekte fließen (unabhängig von der Reihenfolge) in die Bewertung ein:

Der Style: Wirkt der Style authentisch, unterhaltsam, oder eher aufgesetzt?

Der Flow: Flowvariationen und die Präzision der gerappten Zeilen.

Die Reime: Die Anzahl und "Sauberkeit" der gereimten Silben.

Der Stimmeinsatz: Passt der Stimmeinsatz zum Beat?

Die Betonung: Wirken die Betonungen natürlich, oder eher gekünstelt?

Rhetorische Stilmittel: Vergleiche, Wortspiele, Metaphern, etc.

Etwaige andere Finessen: Überrascht uns mit Finessen von denen wir bisher nur zu träumen wagten! ;D

Konter: Bei den Rückrunden spielt zudem das Bearbeiten der Lines des Gegners eine enorm große Rolle. Ihr solltet die Punchlines der Vorlage aufgreifen und bestmöglich darauf eingehen.

Wie schwer die einzelnen Punkte gewertet werden, liegt an den einzelnen Juroren.

Die 8 Maßstäbe stellen demnach den Bewertungsrahmen dar, den der Juror durch seine Wertung (und seine Punkte) ausfüllt.

Beachte: Die Audioqualität als solche wird nicht mitbewertet.

Das heißt einerseits, dass ihr kein Studio braucht, um gewinnen zu können, andererseits heißt das aber nicht, dass ihr euch überhaupt keine Mühe geben sollt. Im Extremfall (sollte man euch z.B. gar nicht verstehen können) geht die Runde trotzdem hieran verloren. (Logisch. Was sollte man auch bewerten?) Normalerweise ist aber die Qualität des Beitrags nicht Gegenstand der Bewertung.

Übrigens: Nur weil ein Juror in seiner Wertung einen Kommentar zur "schlechten Klangqualität" eurer Runde abgibt, bedeutet das nicht, dass dies Einfluss auf seine Wertung hatte. Hierbei handelt es sich regelmäßig nur um eine Anmerkung. Anmerken darf man schließlich alles.



3.2 Punktevergabe

Jeder Juror vergibt pro Runde 1 Punkt an den, der seiner Meinung nach gemäß den in 3.1 genannten Kriterien besser war.

Sind beide Beiträge nach Empfinden des Juroren gleichwertig, kann er auch ein "Draw" (Unentschieden) vergeben. Dann bekommen beide MCs einen Punkt.

Nullpunkte-Draws (beide MCs erhalten 0 Punkte) werden nur dann vergeben, wenn keiner der MCs eine "brauchbare" Runde hochgeladen hat.

Oder die Runden einfach "zu schlecht" für die Maßstäbe der jeweiligen Liga (entry, Advanced,Heads) sind. (Ja, ihr sollt euch anstrengen)

Juroren werden ein Battle nicht bewerten, wenn sie selber oder ihre Homies (Crewkollegen) teilnehmen.



3.3 Wann wird bewertet?

Wir bzw. die Juroren voten so schnell wie möglich. Als Richtwert könnt ihr euch jedoch auf ein paar Wochen einstellen.

(In der Trainings- und Entry-Liga dauert die Bewertung aufgrund der höheren Battle-Anzahl pro Monat in der Regel etwas länger, wir hoffen aber, dass die zusätzlichen Membervotes die Bewertungsdauer etwas verkürzen. Die verschiedenen Ligen werden getrennt voneinander bewertet. Für jede Liga werden unterschiedliche Juroren eingesetzt. Wenig Battles in der Headz-Liga bedeuten darum nicht zwangsläufig mehr zeitfreie Juroren für die Trainings- oder Entry-Liga.)

Bitte verschont uns von eMails mit entsprechenden Nachfragen. Selbst wenn wir wollten, wir können darauf keine Antwort geben. Also lasst es gleich...



3.4 Und dann??

Nachdem die Jury für eure Leistung die Punkte verteilt und entsprechende Kommentare dazu verfasst hat, wird die Bewertung "eingetragen", und das Ergebnis ist somit für euch sichtbar. (Euer Status wird dann automatisch wieder auf -away- gesetzt.) In der Regel geschieht das, wenn 5 Juroren gewertet haben.

Bei ganz eindeutigen Ergebnissen kann das auch schon mal früher der Fall sein; bei sehr undeutlichen bis "zufälligen" Ergebnissen warten wir auch schon mal ein Urteil mehr ab, um sicher zu gehen, dass die Beurteilung möglichst fair ist.

Dieser Vorgang muss leider nach wie vor "von Hand" erledigt werden, also wundert euch nicht, wenn es zu Verzögerungen kommt. Wir sind auch nur Menschen. ;)

Nachdem das Ergebnis eingetragen wurde, errechnet das System automatisch eure Punkte, und ihr rutscht in der Tabelle dementsprechend nach oben oder nach unten. Solltet ihr dabei in eine andere Liga auf- oder absteigen, so werdet ihr allerdings erst am Ende des Monats dort starten. (Zu dem Zeitpunkt laufende Battles bleiben davon unberührt und werden normal zu Ende geführt.)



3.5 Unentschieden

Sollte es ein gesamtes Unentschieden geben (A & B haben nach den drei Runden gleichviel Punkte), heißt das: UNENTSCHIEDEN! Jeder bekommt ein bestrittenes Battle "gutgeschrieben" und 10 Punkte für die Mühen.



4. Die DJ-Liga

Da bei den DJs natürlich einiges anders abläuft (oder ablaufen muss) als bei den MCs, findet ihr hier die abweichenden bzw. ergänzenden Regeln für diese Liga.



4.1 Teilnahmevorraussetzungen

Auch bei den DJs gilt: Ihr müsst euer Handwerk nicht schon in Perfektion beherrschen, um mitmachen zu können.

Natürlich ist es von Vorteil, zumindest in den Grundzügen über die Techniken zu verfügen, aber eigentlich braucht ihr für die Teilnahme in der DJ-Liga nicht mehr als einen internetfähigen PC, zwei Turntables und einen Mixer. Reicht ja auch schon, oder? ;)



4.2 Beatwahl

Abweichend vom MC-Regelwerk habt ihr als DJ die freie Beatwahl.

Ihr müsst also nicht den gleichen Beat nehmen, den euer Kontrahent verwendet hat.



4.3 Konter???

Natürlich ist es in diesem Genre schwierig, so etwas wie Konter überhaupt umzusetzen, und der eine oder andere wird da auch sicherlich ratlos sein. Dennoch wäre es schön, wenn ihr zumindest versucht, "Thematiken" wieder aufzugreifen oder ähnlich auf euren Gegner einzugehen. Nichts ist unmöglich.

Da wir aber einsehen, dass es sich dabei um eine besondere Schwierigkeit handelt, zählt das wohl eher zum Bewertungspunkt "etwaige andere Finessen" (siehe oben, Punkt 3.1). Sollte dieses Kriterium für euch also nicht umsetzbar sein, so bekommt ihr zwar keine Boni bei der Punktevergabe, aber auch keinen Punktabzug.

Für Sieg oder Niederlage im Battle zählen hier lediglich eure Skills; die speziellen Kriterien bzgl. der Rap-Battles bleiben hier außen vor. Natürlich behält die Jury sich vor, für besondere "Leistungen" auch besondere (Extra-)Punkte zu vergeben.



4.4 Was ist erlaubt und was nicht?

Erlaubt ist praktisch alles, was sich mit zwei Plattenspielern und einem Mixer erreichen lässt, also Scratching, Beat Juggling, Beatcuts, etc. Eurer Kreativität werden keine Grenzen gesetzt.

Allerdings gibt es auch unter den DJs einige Spezis, die ganz kräftig zu betrügen versuchen. Um solchen Verlockungen entgegenzuwirken, hier erst einmal eine kleine Top3 der DJ-Regelverstösse:

1. Multitracking:

Multitracking ist grundsätzlich verboten und wird von der Jury durch Punktabzug geahndet. Ebenso ungern gesehen ist "Rumgebastel" am PC. Wer dabei erwischt wird, muss mit dem Verlust der Runde oder ggf. des ganzen Battles rechnen.

Besonders harte oder wiederholte Fälle von Multitracking können auch mit dem Ausschluss aus der Liga bestraft werden.

2. "Ich bin so tight, ich kann auch mit dem Mund scratchen!"

Wir geben zu, es gibt Leute, die das tatsächlich in Perfektion beherrschen. Schön für euch! Nur hier geht's um etwas völlig anderes. Und wer annimmt, die Jury würde das nicht merken, befindet sich auf dem legendären Holzweg. Wir merken alles! *g*

Wer seine Runden also nicht mit den erforderlichen technischen Hilfsmitteln bestreitet, wird anstelle seines Membernamens bald ein hübsches R-I-P vorfinden.

3. Plagiat:

Eigentlich sollte man es nicht sagen müssen, aber das Hochladen "fremder" Werke als eigene ist natürlich nicht erlaubt (sondern in der Tat sogar strafbar).

Tatsächlich haben hier schon einige Faker versucht, x-beliebige Files von anderen DJs hochzuladen, und gingen anscheinend davon aus, es würde niemandem auffallen. Leider ist die Jury sehr erfahren und durchaus in der Lage, Stile wiederzuerkennen. (Ich sagte ja: Wir merken alles! *g*)

Natürlich wird bei Betrugsversuchen egal welcher Art euer Account sofort gerippt.

So, das soll's fürs erste gewesen sein. Bezüglich aller anderen Fragen können sich die DJs getrost an den für die MCs geltenden Regeln orientieren (z.B. Ablauf von Battles, Fristen, Beitragsformat, etc.).



4.5 Die Jury

Die Jury besteht zur Zeit aus Phoenix Darshan, Sub Zero, Captn Hook, Mr. Smee, Cuebic, Meister Fader und Impossible Cut.

Bei Fragen, Beschwerden, Problemen oder Jurybewerbungen dürft ihr euch gerne per Mail an jury@r-b-a.de wenden.

(Auch für die DJs gilt aber zuvor: FAQ lesen! Die meisten eurer Fragen werden dort beantwortet. Außerdem findet ihr dort detailierte Instruktionen für eine Jury-Bewerbung.)



5. Die Teamliga

5.1 Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Teilnahme

- Ihr seid in der Advanced oder der Heads (ja die Hall of fame darf auch) oder

- Ihr seid in der Entry oder Train und könnt hier 5 Siege vorweisen.(gewonnene Battles durch Gegnerverpeilungen zählen nicht, aber es wird keine Siegesfolge gefordert) und habt 30 Battles bewertet.

- Nicht mitspielen darf man wenn man gesperrt ist oder auf der Blacklist steht.



5.2 Partnerwahl und Teamgründung

Erfüllt ihr diese Voraussetzungen werdet ihr im Memberbereich unter "Teamregister" die Möglichkeit haben euch für die Teamliga anzumelden und euch einen Teampartner zu suchen (hier werden auch nur Member aufgeführt die alle Voraussetzungen erfüllen). Aber es ist absolut egal in welcher Liga ihr seid, jeder kann mit jedem.

Trotzdem sollten Anfragen gut durchdacht werden. Man kann zwar beliebig viele Anfragen erhalten. Aber eben selbst nur EINEN Antrag verschicken. Habt ihr euren Antrag verschickt, können andere Member euch nicht mehr "einladen" und auch ihr könnt erst eine neue Anfrage verschicken, wenn eure aktuelle Anfrage abgelehnt wurde.

Und dafür dass ihr inaktive Member einladet, ist nicht die Jury zuständig. Also klärt das vorher mit eurem potentiellen Teampartner ab.

Ablauf einer Anfrage:

Ihr geht auf "Teamregister" und habt hier die Möglichkeit andere RBA-Member via Nick zu suchen. Wenn ihr also die oder den Richtige/n gefunden habt. Gebt ihr in dem Feld "Teamnick" an, wie euer Team heißen soll. Drückt ihr dann auf "go" bekommt das jeweilige Member Nachricht, dass eine neue Anfrage vorliegt.

Mit den Nicks verhält sich das alles wie in eurer gewohnten Umgebung. Also klärt besser auch vorher ab, wie ich euch nennen wollt. Namensänderungen nur zu bestimmten Aktionen.(Ihr kennt das Spiel ja) => Zwangsumbenennungen behalten wir natürlich auch vor

Wird die Anfrage abgelehnt, bekommt ihr Nachricht und könnt eine Neue Anfrage verschicken.Wird die Anfrage angenommen wird das Team gegründet.Und ihr hängt für ca... ein Jahr zusammen. (Wir sind uns noch unsicher wie oft wir die Teams trennen aber stellt euch auf eine längere "Beziehung" ein).



5.3 Teambattle starten

Das wichtigste hier, ist das die Teamliga getrennt von der normalen Battle-Liga läuft. Es ist also möglich in beiden Ligen gleichzeitig zu battlen.Beide Teampartner haben vollen Zugriff auf das Team. Wer von euch, euren Status ändert oder hochläd ist also egal => es ist gültig.

Auch hier ist Kommunikation das A und O,geht also sicher, dass ihr beide Zeit habt. Ist das alles geschafft, begebt euch in den Bereich "Dein Team". Das ist eine Art Kommandozentrale, hier wird der Status geändert, gefordert, hoch geladen, und ihr findet eure vergangen Battles.

Wenn ihr also beide Zeit habt, ändert euren Status auf "ready" damit wird euch eine Liste der anderen Teams zugänglich, die gerade forderbar sind, klickt "GO" um zu fordern oder bleibt auf "ready" und wartet bis jemand euch fordert. Dauert das zu lange und ihr habt inzwischen keine Zeit mehr dann stellt den Status wieder auf "away". Wird ein Team gefordert, bekommen beide Spieler des Teams eine Nachricht.



5.4 Teambattle annehmen / ablehnen

Wird das Teambattle fristgerecht das heißt binnen 48 Std angenommen, startet das fordernde Team.

Wird das Teambattle abgelehnt, gibt es 20 Strafpunkte.



5.5 Ablauf des Teambattles

Nach Annahme des Battles hat das fordernde Team 72 Std. Zeit Beat und HR1 hochzuladen. Dann das geforderte Team 72Std.. für seine RR1 und nochmal 72Std.. für Beat2 und HR2. Dann macht das fordernde Team seine RR2 und fertig. Wer mitgezählt hat weiß jetzt, ein Teambattle besteht also nur aus 2 Runden.



5.6 Das Punktesystem

Gerechnet wird wie in der Battle-Liga auch nur, dass es keine Punktegrenze zwischen forderndem und gefordertem Team gibt. Jedes Team startet mit 500 Punkten. Bei Null Punkten wars das für euch. Und euer Team wird gesperrt. (wie man von 500 auf 0 kommt ohne irgendetwas schrecklich falsch zu machen, könnt ihr dann unter jury@r-b-a.de erklären).



5.7 Die (voraussichtlich) beliebtesten Regelverstöße

1. Zu lange Intros -> siehe Battle-Liga

2. Beide Teampartner sollten mit etwa gleichem Rapanteil an der Runde beteiligt sein. Nimmt nur ein Teampartner Teil, kostet euch das die Runde. Ist der raptechnische Anteil an der Runde bei den Teampartnern sehr unterschiedlich liegt es im ermessen des einzelnen Jurors ob eure Runde gewertet wird. Es ist egal ob ihr euch zeilenweise abwechselt, oder jeder seinen Part bringt. Wir wollen hier keine festen Zeilenlängen oder Zeiten vorgeben. Ihr wisst schon selber wie ein ausgeglichenes Ergebnis klingen sollte.

3. Gast/Fremdhooks

Ja ihr dürft. und ja, ihr dürft sogar mit Gegnerbezug. Das schlechte daran ist, es wird bewertet. Die Runden zählen als Gesamtergebnis. Auch ein Headsrapper wird einem Train-Team keinen Sieg über ein anderes Heads-Team bescheren. wenn ihr versucht durch durch reine Fremdleistung an einen Sieg zu kommen, werdet ihr höchstens von der Jury belächelt.

Trotzdem bleibt es bei max.. 3(!) beteiligten (raptechnisch!) pro Runde. Kommt ein 4ter ins Spiel, der auch was beitragen will, soll er sich darauf beschränken das Nummerngirl zu spielen und die Runde anzusagen.. raptechnische Beiträge von mehr als 3 Leuten => Verlust der Runde. Sowie auch ein Part des 3ten MC zur Disqualifikation führt. (Das ist nicht die "wir machen einen feat. Track" Regel sondern "eine Hook Regelung") Der Gastauftritt eures dritten MC darf sich nur auf eine deutlich als Hook erkennbare Hook beschränken.

Und das Team ist für dessen Text verantwortlich. Geht euer Gastrapper zu weit, wird euer Team gesperrt. Denn auch hier zählt das was wir unter dem "guten Geschmack" verstehen -> siehe Battle-Liga

4. Acapella

ist nicht erlaubt. Wenn ihr meint das muss sein, selber Schuld. Denn Acapellaparts werden nicht bewertet.

5. Beats

Habt ihr euch für ein Instrumental entschieden, heißt es jetzt aufpassen. Geschwindigkeitsänderungen, zusätzliche Spuren und alles was wirkliche Änderungen an dem Instrumental betrifft, ist nachträglich verboten. Also wenn ihr meint irgend etwas ändern zu müssen dann tut das bevor ihr den Beat hochladet.

Heißt in Klartext, ihr stellt eurem Gegner genau das als Beat bereit, was ihr auch selbst zum Aufnehmen verwendet. Beatcuts wollen wir auf dem Beat nicht finden, es sei denn sie befinden sich in der Rohversion (und ja, wir merken das, wenn ihr versucht eurem Gegner die Arbeit zu erschweren..)

Versucht ihr euch also durch Änderungen am Instrumental den Punkt zu erschleichen.. Disqualifikation. Was die fertige Version der Beats in eurer Runde, also von dem hochgeladenen Beat unterscheiden darf, sind: In und Outfades, für Intro, Outro, Inderlude etc.. Cuts und Breaks und, dass der hochgeladene Beat auch als Loop vorliegen darf.

6. Format der Beiträge -> Siehe Battle-Liga

7. Keine Runde - Keine Punkte - zweimal keine Runde -> Strafpunkte.. oder wie? Richtig, ihr kennt das ja. aber in der Teamliga gibt es fürs 2mal nichts abliefern, gleich 25 Strafpunkte zu dem verlorenen Battle.



5.8 Die Jury und die Bewertung

Bewertet wird nach den Kriterien, die Ihr alle kennen solltet.

- ein Team frontet, eines kontert. Die Jury wird die Runden als Gesamtbild betrachten. Also werden nicht die einzelnen Rapper miteinander verglichen, sondern Hin und Rückrunde.

Da sich in der Teamliga die unterschiedlichsten Skills aus Train bis Heads treffen, wird hier vorerst ausnahmslos die RBA Jury voten. Wir versuchen euch hier mehr Freiraum als in der Battle-Liga zu lassen was aber auch heißt, dass hier viele Entscheidungen von den einzelnen Juroren getroffen werden müssen.

Das Regelwerk befindet sich noch im Aufbau, aber wenn ihr nicht mit allen erdenklichen Tricks versucht zu gewinnen erspart ihr uns unnötige Arbeit und euch unnötige Regeln. Fair geht hier definitiv vor. Ist die Bewertungsphase abgeschlossen erhaltet ihr Nachricht und die Aufforderung die Bewertung zu bestätigen. Erst nach dieser Einverständniserklärung könnt ihr ein neues Teambattle starten. Sollten euer Einwand an dem Voting,ein wirklich handfester Regelverstoß sein und nicht ein "ich war besser.." ist eure Beschwerdestelle unter Jury@r-b-a.de zu erreichen.(in diesem Fall bestätigt ihr das Voting selbstverständlich nicht.)



6. Der Rest

6.1 Änderung der Charta

Die Jury behält sich vor, diese Charta jederzeit zu ändern oder für nichtig zu erklären! *wichtigtu* Alles klar? Verbesserungsvorschläge sind willkommen!

Natürlich an die (inzwischen bekannte) eMail-Adresse: jury@r-b-a.de.



6.2 Unsere AGB

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des Service über die Domain r-b-a.de. Mit einer Anmeldung bei r-b-a.de erklärt sich der Benutzer mit den hier aufgeführten Geschäftsbedingungen einverstanden.

Abweichende Bedingungen gelten nicht. Nebenabreden und Abweichungen von den AGB (inklusive der Abweichung von der Schriftform) bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

r-b-a.de behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern.

r-b-a.de bietet dem Kunden die Möglichkeit, digitale Dateien mit Audioinhalten, die über die Internetseite www.r-b-a.de präsentiert werden, online per Download entgeltlich und/oder unentgeltlich zu erwerben. Zu diesem Zweck wird für den Kunden der Zugang zu Musikarchiven Dritter geboten, in bzw. von denen die Dateien gespeichert, abgespielt bzw. exportiert werden können. Voraussetzung für die Nutzung dieser Möglichkeiten ist ein Internetzugang und ein internettauglicher PC des Benutzers.

Der Benutzer erhält ein persönliches, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht zur vertraglich vorgesehenen Nutzung der per Download erworbenen Musikdateien. Im Rahmen der vertraglich vorgesehenen Nutzung ist das Vervielfältigen der Musiktitel auf CD-Rohlinge sowie die Übertragung auf jegliche andere Abspielgeräte des Benutzers ausschließlich zum persönlichen Gebrauch gestattet. Jegliche von dem eingeräumten Nutzungsumfang abweichende Nutzung wie z.B. Vermietung, Sendung, öffentliche Aufführung, Weiterlizenzierung, insbesondere die Verfügbarmachung des Musiktitels im Internet und anderen elektronischen Netzwerken ("File-Sharing") sowie die gewerbliche Nutzung von Musiktiteln ist unzulässig. Die Zuwiderhandlung führt zum Erlöschen der Nutzungsrechte. Mit der Anmeldung bei r-b-a.de überträgt der Benutzer seine Nutzungsrechte ausschließlich dem Reimliga e.V. und seinen Organen.

Hinsichtlich Musikdateien ist das in § 312 d Absatz 1 BGB vorgesehene Widerrufsrecht ausgeschlossen. Ansonsten kann der Nutzer seine auf den Vertragsschluss gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich gegenüber r-b-a.de widerrufen.

Der Widerruf ist zu erklären an:

Reimliga e.V.
Planckstrasse 5
22765 Hamburg

E-Mail: rba@reimliga.de


Bei wirksamem Widerruf sind die beiderseits empfangenen Leistungen wechselseitig Zug um Zug) zurückzugewähren. Der Benutzer hat einen angemessenen Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung zu leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung zurückzuführen ist.

r-b-a.de unterstützt in keiner Form die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte. Im Falle der Benutzung eines kommerziellen, urheberrechtlich geschützten Instrumentales durch die Nutzer, geht das Risiko automatisch auf den jeweiligen Nutzer über. r-b-a.de übernimmt keinerlei Verantwortung für den Gebrauch oder die Verbreitung solcher geschützten Inhalte.

r-b-a.de verweist via Hyperlinks auf andere Internetseiten, auf deren Inhalt und Gestaltung r-b-a.de keinen Einfluss hat. Diese Hyperlinks sind lediglich eine Zugangsvermittlung zu fremden Inhalten oder Produkten. Für Form und Inhalt dieser verlinkten Internetseiten übernimmt r-b-a.de keine Haftung. r-b-a.de haftet nicht für mittelbare Schäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, es sei denn, diese Schäden beruhen auf grob fahrlässiger Pflichtverletzung von r-b-a.de oder vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

Der Kunde erklärt durch Aufgabe der Bestellung sein Einverständnis damit, dass r-b-a.de die auf dem Shop Bestellformular enthaltenen persönlichen Daten speichern, verarbeiten und benutzen kann, um die Bestellung auszuführen.

r-b-a.de kann einen Kunden sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Kunde gegen diese AGB verstoßen hat.